Welcome Visitor: Login to the siteJoin the site

Inner Monstrum.

Poetry By: MorganLitchfield
Poetry



Inner Monstrum


Submitted:Oct 17, 2011    Reads: 5    Comments: 0    Likes: 0   


Traurigkeit überkommt mich, ich kann nicht vergessen,
Jeden Tag wache ich auf, ich bereue nichts,
Ich versuche wegzulaufen von diesem Schmerz,
Aber, wenn ich atme es ist immer das gleiche.
Dieses Monstrum die ich gemacht habe, kann er nicht gezähmt werden,
Dieses Monstrum in mir, er hat keinen Namen.
Die Tränen, die ich weine sind eher regnet Blut,
Nach einer Weile beginnen meine Augen zu fluten.
Ich kann nicht aufhören, es lässt mich nicht.
Ich wünschte nur, man sah.





0

| Email this story Email this Poetry | Add to reading list



Reviews

About | News | Contact | Your Account | TheNextBigWriter | Self Publishing | Advertise

© 2013 TheNextBigWriter, LLC. All Rights Reserved. Terms under which this service is provided to you. Privacy Policy.