Welcome Visitor: Login to the siteJoin the site

Loved by a heartbreaker

Novel By: VallaIb
Young adult



Inhalt:
Louise und Brandon sind ganz normale Teenager. Ihre Eltern sind überglücklich und auch Brandon und Loui verstehen sich super. Sie scheinen nahezu perfekt zu sein, bis auf den Unfall, von da aus verändert sich Loui’s leben schlagartig. Sie kann ihre Karriere als Basketball Profi jetzt schon aufgeben.
Sie ziehen nach einem Monat nach Kalifornien und wollen dort ein neues Leben anfangen.
Loui versteht die Welt nicht mehr.
View table of contents...


Chapters:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

Submitted:Feb 11, 2013    Reads: 17    Comments: 0    Likes: 0   


Kapitel 13:Fucked Up Situation

Liam sah mich böse an. Er zog mich kräftig hinterher. Dann blieb er stehen. Wir sind irgendwo im nirgendwo.

'Was soll die scheiße? ' schreit er.

'Was denn?

'Ja dieser Junge'

'Ehm ja Liam was soll Lisa? '

'Ich hab dir doch gesagt das ich dir das erklären werde, nicht das du ein anderen suchen sollst'

'Ich brauch doch keine Erklärung, ich bin ja nicht blind, ich sehe doch wie sehr du mit Lisa glücklich bist'

'Oh Loui du bist so dumm! '

'Danke! ' schrie ich ihn an und wollte gehen. Für was halltest er sich um mich so zu nennen. Der kann mich mal.

Er packt wieder an meine Hand und zieht mich zu ihm.

Er küsst mich. Ich breche sofort ab und gebe ihm ein Klatscher 'Spinnst du?! '

'Loui ich liebe dich'

'Ich dich aber nicht! ' antwortete ich laut und riss meine Hand aus seine Hand. Ich laufe weg.

Er holt mich ein und stoppt mich ' Der Junge mit dem du hier bist, ist nicht mehr da' sagte er.

'Wie?'

'Es tut mir so leid'

'WAS TUT DIR LEID LIAM' schrie ich laut.

'Meine Jungs… schlagen ihn grad. Er wird nicht heil davon kommen. '

'Du bist so krank Liam, sag mir wo sie sind SOFORT! '

'Ich hab's für dich getan, du musst sehen wie sehr ich dich liebe'

'Indem du mein Freund kaputt schlägst? Genau die beste Liebeserklärung die es gibt. Jetzt sag mir wo sie sind oder ich ruf die Cops'

Er sagte mir wo sie sind und ich bin um mein Leben gerannt. Ich hatte so sorgen um Natt. Er tut mir so leid.

Ich renne und renne, ich fühle wie eine Träne runter kullert, aber ich habe keine Zeit zu weinen.

Ich bin da und sehe wie Natt auf dem Boden liegt und zwei Muskelprotze auf ihn einschlagen.

'Hört auf!'

Ich ging zu Natt und umarme ihn. Er blutet richtig.

Ich höre wie einer von denen sagt ' ey ist das nicht diese Loui von Liam? Scheiße wir müssen abhauen'

Jetzt waren sie weg.

'Natt kannst du mich hören? '

'Loui? ' sagt er schwach.

'Du musst versuchen aufzustehen, wir müssen ins Krankenhaus'

Er schaut auf seinen Fuß, und ich weiß was er damit meint.

'Dein Fuß ist gebrochen? '

'ja, loui ich kann nicht aufstehen, du musst ein Krankenwagen rufen'

Ich wusste das Natt sein IPhone dabei hatte, ich griff in seine Hosentasche und wählte die Nummer.

Ich sagte alles und legte wieder auf.

Ich halte Natts Gesicht in meiner Hand.

'Natt alles wird gut, ich liebe dich'

Ich küsste ihn und sah ein kleines Lächeln auf sein Gesicht.

Nach ein paar Minuten traf der Krankenwagen an und nahm Natt und mich mit.

*

'Loui? Louiiii'

Ich spüre eine Hand über auf meinem Kopf. Ich öffne meine Augen.

'Omg Natt, Gott sei Dank du bist wach'

'Ja und zwar früher als du haha' sagte er spaßhaft.

Wieso ist er so gut gelaunt? Hat er vergessen wieso er hier ist.

' Louise Trace? Kann ich sie ganz kurz bitte sprechen? ' sagte die Krankenschwester die grad rein gekommen ist.

'ja gerne'

Ich ging zu ihr.

'Also was sie wissen müssen ist, das Natt sich nicht an gestern erinnern kann. Aber ein netter Freund von euch, ich glaub Liam Jack Johnson hieß er sagte uns was passiert ist. '

'Achso, ja okay. Ehm wird Natt wieder gesund? '

'Ja natürlich, er muss aber für paar Tage hier bleiben'

'Okay das macht nichts. '

'Sind sie die Freundin von Natt, wenn ich einfach mal fragen darf? ' sagte sie.

'Ja' lächelte ich.

'Viel Glück euch beiden noch. Ihr passt wirklich gut zusammen. '

'Dankeschön' sagte ich nett.

Ich ging wieder in Natts Zimmer.

'Na süße, was hat sie gesagt? '

'Nur das du bald wieder gesund wirst'

'Okay' sagte er immer noch gut gelaunt.

'Ich geh nachhause und hole dir Kleider ok? Ich bin gleich wieder da'

'Ja okay babe, bis nachher, ich liebe dich'

'ich dich auch'

Ich ging raus aus dem Zimmer und ging den Gang entlang, bis ich jemanden hinter mir spürte, ich drehte mich um.

Liam.

'Was zur Hölle hast du den Ärzten erzählt? '

'Komm ich fahr dich nachhause, ich sag dir es auf der Fahrt'

Ich konnte nicht nein sagen, ich musste ja irgendwie nachhause.

Ich antworte nicht und gehe raus, er kommt hinterher.

Ich sehe sein Auto und er macht die Tür auf. Ich setz mich rein und schau ihn nicht an.

'Na los, wie ist die Lüge? '

Er stieg ein und fuhr los.

'ich hab denen gesagt das ihr beiden spazieren wart und dann ein Auto Natt angefahren hat, als ich mit dir geredet hab'

'wow kannst du gut lügen, oh warte… das konntest du schon immer' sagte ich mit einem Hauch von Ironie.

'Loui verstehst es immer noch nicht. Ich darf mich nicht verlieben. Ich dachte ich könnte die Liste vergessen, aber das geht nicht, ich muss sie weiter führen. Ohne sie bin ich nichts. '

'Ohne die Liste hättest du aber mich'

Er ist sprachlos geworden. Ich wusste es hat ihn verletzt zu hören dass er mich nicht haben kann.

'Loui gib mir bitte noch eine Chance'

'ich will nur noch nachhause, und… weiß Bran davon? '

'Nein der ist aber auch nicht zuhause, der ist bei Angela'

Wir sind angekommen und ich stieg aus. Ich joggte zu meiner Haustür und Liam ist immer noch hinter mir. Was will der Junge noch?

'Loui, Schatz geht es dir gut? Oh mein Gott ich hab mir solche Sorgen gemacht' sagte mum und umarmt mich.

'Mir geht es gut, mir ist nichts passiert. '

'Wie geht es meinem Sohn? ' höre ich die Stimme von Natts mum. Sie sieht sauer aus. Wirklich sauer.

'Ihm geht es gut' sagte ich.

'Louise, ich will das du Kontakt zu Natt abbrichst. Du tust ihn nicht gut. Ich will nicht länger dass ihr Freunde seid. ' sagte sie streng.

Sie machte mir angst. Solche angst dass ich anfange zu weinen. Ohne ihr eine Antwort zu geben renne ich hoch in meinem Zimmer. Liam immer noch hinter mir. Er kommt mit rein.

'hey loui, komm schon, lass dir doch von der nichts sagen'

'nein du verstehst das nicht'

Ich sitze an meiner Zimmerwand, meine knie zusammen und mein Kopf unten.

'Dann erkläre es mir, ich kann nicht zusehen wie du weinst, das zerbricht mir das Herz'

'ich… kann grad nicht' sagte ich weinend.

Ich spüre Liams Hand auf meiner Wange, er nähert sich, noch ein Zentimeter und unsere Lippen berühren sich.

'Bleib stark! Loui du bist der stärkste Mensch denn ich je getroffen habe, du hast so vieles in deinem Leben durch gemacht und ich weiß wie du fühlst. Ich war schwach, ich konnte nicht damit klar kommen das mein Dad nicht mehr das ist. Ich hab mir den Schmerz aus der Seele getrunken und betrogen. Ich würde es aber nie bei dir tun. Ich versuche grad alles um diese Liste wegzubekommen, und das geht nur wenn ich für eine längere Zeit mit Lisa zusammen bin. Sie war die erste auf meiner Liste und muss die letzte sein, so geht mein Name als "Heartbreaker" weg. Du weißt ich liebe dich, und ich weiß du liebst mich auch. Ich kann und konnte es spüren. Bitte…bitte Loui, du musst mir noch eine Chance geben. Noch eine Woche mit Lisa dann macht sie Schluss. Sie weiß davon. Sie weiß dass ich dich liebe. Ich hab ihr alles gesagt. '

Ich sah tief in seinen Augen und ich konnte sein schmerz sehen.

Er hatte Recht. Ich liebe ihn. Ich liebe ihn mehr als alles.

In meinen Kopf war alles durcheinander, ich sah auf seine Lippen die fast an meine waren und ich küsste ihn.

Er packt mich und hebt mich hoch, er wischt mir die Tränen von meiner Wange und wir küssten uns weiter. Er umarmt mich fest. Richtig fest.

'Ich lass dich nicht mehr gehen, nie mehr' flüsterte er.





0

| Email this story Email this Novel | Add to reading list



Reviews

About | News | Contact | Your Account | TheNextBigWriter | Self Publishing | Advertise

© 2013 TheNextBigWriter, LLC. All Rights Reserved. Terms under which this service is provided to you. Privacy Policy.