Welcome Visitor: Login to the siteJoin the site

Loved by a heartbreaker

Novel By: VallaIb
Young adult



Inhalt:
Louise und Brandon sind ganz normale Teenager. Ihre Eltern sind überglücklich und auch Brandon und Loui verstehen sich super. Sie scheinen nahezu perfekt zu sein, bis auf den Unfall, von da aus verändert sich Loui’s leben schlagartig. Sie kann ihre Karriere als Basketball Profi jetzt schon aufgeben.
Sie ziehen nach einem Monat nach Kalifornien und wollen dort ein neues Leben anfangen.
Loui versteht die Welt nicht mehr.
View table of contents...


Chapters:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

Submitted:Mar 15, 2013    Reads: 11    Comments: 0    Likes: 0   


Kapitel 24: Neuer Heartbreaker

Einige Tage vergingen und Liam und ich waren wie immer noch überglücklich.

Ich hatte das Basketball spiel und wir haben gewonnen, schließlich hatten sie mich gefragt ob ich bleiben wollte aber ich musste leider nein sagen. Ich wollte nur noch Zeit mit Liam verbringen.

Heute wollen wir uns alle bei uns treffen. Brandon, Angela, Mum und ihr neuer Freund, Lory, Liam und ich. Wir wollen alle zusammen essen und uns besser kennen lernen. Zwar wusste ich, dass es eine kleine Spannung zwischen mir und Angela gibt, aber sie hat sich entschuldigt und ist glücklich mit Brandon, was mich wiederrum glücklich machte.

Als ich mich schön kleidete und Mum in der Küche half, vibrierte mein Handy.

Von: Lory

Omg Loui ich muss dir heute was sagen! :)

Ich hob eine augenbraun und dachte nach was es sein könnte. Ich schreib zurück.

An: Lory

Gut oder schlecht? :)

Von: Lory

Natürlich gut!

Ich lächelte und steckte mein Handy in meine Hosentasche.

'Du hast aber viel gekocht' kicherte ich zu Mum.

'Ja natürlich. So muss es sein' sie lachte vor sich hin.

Ich gab ihr ein Kuss auf die Wange und deckte den Tisch weiter. Bald müssten alle kommen.

Es klingelte. Die erste Person ist da.

Ich richtete meine Haare noch mal kurz und öffnete die Tür.

'Na babe'

Ich sprang auf Liam und er hielt mich fest.

Ich hab ihn gestern den ganzen Tag nicht gesehen und um ehrlich zu sein, habe ich ihn wirklich vermisst.

Er hielte meine Oberschenkel feste fest sodass ich nicht runterrutschen kann.

Er leckte kurz über seine Lippen und presste sie perfekt auf meine.

Ein grinsen formte sich in meinem Gesicht.

Wie gerne ich auch weiter machen wollte, musste ich abbrechen.

'Hey' biss ich mir in die Unterlippe 'Mum ist drin'

Er stellte mich sanft wieder grade hin und nahm meine Hand. Er lächelte.

'Guten Tag Mrs. Trace'

'Ah Hallo Liam schön dich zu sehen' zischte sie als sie noch schneller hin und her ging in der Küche.

'Soll ich ihnen bei etwas helfen? '

'Nein schon gut' sie nahm tief Luft und blieb stehen 'Ihr könnt hoch gehen wenn ihr wollt'

Und genau als die dass gesagt hat, zog ich Liams Hand und ging die Treppe hoch.

'Woah Baby, ich hab dich auch vermisst' sagte er grinsend.

Ich schüttelte den Kopf mit einem riesen Lächeln im Gesicht.

Ich schloss die Tür hinter mich und ging schnell zu Liam zurück. Er packte mich an die Hüften und presste mich näher an ihm. Er beute sich runter und küsste mich.

Immer wenn er mich küsste schwebte ich irgendwo auf Wolke 7.

Ich packte ihn am Nacken und presste ihn noch näher an meinem Gesicht. Seine Hand ging zu meinem Po und hielt es feste fest, das brachte mich bisschen zum Stöhnen.

Er wisch von meinen Lippen ab und ging sanft und liebevoll runter zu meinem Hals wo er mich mit vielen kleinen Küssen geschmückte. Ich ging mit meinen Händen durch seine Haare und spielte bisschen mit denen rum.

'babe? ' fragte er mit einer tiefen sexy stimme als er immer tiefer runter ging und mich küsste.

'Mhm? ' antwortete ich.

Er stoppte und sah mich an.

'ich liebe dich so sehr' und ohne mir Zeit zu geben ihm eine Antwort zu geben positionierte seine Lippen direkt auf meine.

Er leckte kurz auf meine Lippen und fragte damit um dein eintritt. Ich öffnete meinem Mund und unsere Zungen spielten wild mit einander.

Seine Hände gingen runter an das Ende meines T-Shirts und ich wusste was er machen will.

Ich griff nach seinen Händen und er stoppte den Kuss.

'Nicht jetzt' flüstere ich leise und leckte meine Unterlippe um seinen Geschmack zu kosten.

'Wann dann? ' fragte er.

'Heute Abend? ' grinste ich und lehnte meinen Kopf nach rechts.

Er lachte und packte mich wieder an die Hüften und nahm mich an sich.

'Du bist unglaublich' lachte er.

'Ich weiß' sagte ich stolz.

Er schüttelte den Kopf lachend.

Wir gingen wieder runter und sahen das Brandon und seine ach-so-tolle- ische mit ihm war.

Irgendwie mochte ich sie nicht wirklich.

Als Liam Brandon einen brüderlichen Handschlag machten ging ich zur Tür die wieder klingelte.

Es war der Freund meiner Mum.

Maysn.

'Du musst wohl Loui sein' sagte er nett.

'Eh ja und sie müssen Maysn sein' lachte ich.

'Stimmt. Darf ich rein? '

Ich nickte und öffnete die Tür weiter auf.

Er kam sehr höflich rüber.

Ich ging wieder zu Liam der sich schon an dem fertig gedeckten Tisch setzte und mir einen Platz rechts neben ihm freihielte.

Er checkte mich von unten nach oben ab und leckte anschließend seine Lippen. Ich erörterte.

Als ich mich grade hinsetzten wollte, klingelte es wieder.

Es muss Lory sein. Ich joggte zur Tür und öffnete sie.

Wow Lory sah aber Happy aus. Ihr grinsen ging von einem Ohr zum anderen.

Ich umarmte sie bevor sie rein kam.

'Wie geht's? fragte ich als sie ihren Weg zum Tisch machte und allen zu winkte.

'Ich erzähl dir alles nachher ok? Flüstere sie.

Ich nickte und saß mich neben Liam hin. Er küsste mich schnell auf die Wange und dann stand Mum auf.

'Ich freue mich so sehr das ihr gekommen seit'

Alle murmelten etwas, ich konnte es nicht wirklich hören weil ich so von Liams Gesicht abgelenkt war. Seine Gesichtszüge waren einfach perfekt.

Mum sagte noch ein paar Sachen und dann fingen alle an mit den Tellern und Besteck zu klappern.

Plötzlich spürte ich eine warme Hand auf meinem Oberschenkel und ich wurde rot.

Ich sah nachunten und realisierte dass es Liams Hand war. Er streichelte meinen Oberschenkel was mich leicht zum Kichern brachte. Ich sah ihn an und wollte ernst ausschauen, aber da er schon am Grinsen war konnte ich nicht anderes als mit zu grinsen.

'Liam, hör auf und iss jetzt' zischte ich leise und lachte dabei.

'Was wenn nicht? ' fragte er grinsend und ging mit seiner Hand unter meinen T-Shirt. Ich zuckte schnell zusammen.

'Alles ok Loui?' fragte Bran mit einer Augenbraue hoch.

'Ja alles bestens'

Er lächelte wieder und iss weiter.

'Hör jetzt auf' flüstere ich zu Liam.

'Ist gut babe, wollte dich nur bisschen ärgern' seufzte er.

Ich gab ihm ein lächeln.

Als alle dann komplett satt waren und schon angefangen privat Gespräche zu führen stand Liam auf. Ich guckte hoch zu ihm.

'Wenn ich mich entschuldige, ich muss kurz raus' sagte er höflich und nahm sich seine Lederjacke.

Ich wusste dass er rauchen geht. Aber Mum wusste es nicht.

Ich ging schnell hinterher.

'Babe? ' fragte ich leise als er auf unsere Hollywood Schaukel auf unsere Terrasse saß.

'Mhm? ' fragte er als er grad einen perfekten ring rauch auspustete.

'Ist alles Okay?'

'Mir geht es bestens' sagte er schnell und zog weiter an der Zigarette.

'Ich merke doch mit dir ist was' sagte ich seufzend.

Er stand auf und packte mit seinen Daumen mein Kinn an, sodass ich ihn jetzt in die Augen sah.

'Mir ging es noch nie so besser wie jetzt. Ich darf doch mal rauchen oder nicht? ' sagte er beruhigend.

'Was auch immer' sagte ich und wollte wieder rein aber als ich Lory sah wie sie die Tür aufmacht und auf mich zukommt.

'Hey' sagte ich schnell.

'So, willst du es wissen? ' sagte aufgeregt.

'Natürlich was für eine frage' sagte ich und warf meine Hände in die Luft.

'Ich triff mich morgen mit Natt' pustete sie raus.

Ich wollte grad mein Mund öffnen als ich Liam heftig husten hörte.

Lory und ich guckten gleichzeitig auf ihn.

'Liam? ' fragte ich besorgt.

Er hustete weiter.

Liams Sichtweite:

Ich war satt. Louis Mum kann echt toll kochen, das Essen war richtig gut.

Weil ich seit Tagen keine Zigarette angefasst hatte, musste ich mir einen Nikotin Nachschub geben.

Ich stand auf und entschuldigte mich höflich.

Ich hab's zumindest versucht.

Ich ging auf die Terrasse und setzte mich auf die Schaukel, nahm die Zigarette raus und schob sie mir in den Mund und schließlich machte ich sie an.

Ein kleiner Seufzer kam raus als ich einen perfekten ring raus pustete.

Ich bemerkte dünne beine vor mir.

Es waren Louis Beine.

Sie fragte ob alles okay wäre. Es war ja alles gut ich wusste nicht wieso sie drauf kam das mich etwas bedrückte. Ich sagte ihr alles wäre gut aber sie glaubte mir nicht und behauptete das sie merke das ich was hätte. Ich musste es ihr beweisen das alles in Ordnung war und hielte ihr Kinn mit meinem Daumen.

Ich könnte sie Tage lang einfach so ich ihre Augen schauen. Sie sieht perfekt aus.

Als geklärt war, dass mich nichts bedrückt wollte sie wieder rein, aber Lory stürmte aus.

'So, willst du es wissen? ' fragte sie aufgeregt.

Ich tat so als ob mich das nicht interessieren würde und sah zum Boden und zog an der Zigarette.

'Ich triff mich morgen mit Natt' sagte sie schnell und hastig.

Als ich den Namen hörte zuckte ich zusammen und der rauch blieb in meiner Lunge stecken.

Ich musste husten.

Beide starrten auf mich.

Ich hörte Louis besorgte stimme ' Liam? '

Ich hielte meinen Zeigefinger in die Luft damit sie weiß das ich was sagen will.

'Mir' keuchte ich laut ' geht es gut'

Ich erinnerte mich an den Tag als ich versucht habe diese Liste von mir weg zubekommen und es nur eine Möglichkeit gab.

Ich musste sie Natt geben.

Er ist der neue Heartbreaker.

Und ich war zu stur und habe es nicht Loui erzählt.

Liam du hast echt einen guten Job geleistet sagte eine Stimme in meinem Kopf.

Sarkasmus war meine zweite Sprache.

Er will wirklich Lory treffen um sie in die Liste zu bekommen. Das darf ich nicht zulassen.

'Bist du dir sicher? ' fragte Loui mich besorgt.

'Ja alles gut, ich hab mich nur verschluckt' log ich und fakte ein lachen.

Sie hat es mir glaub ich abgekauft.

Sie ging Lory und sagte ' Das ist ja' sie runzelte die Stirn kurz 'Toll'

'Ich weiß' sagte Lory fröhlich.

Die arme.

'Ich wünsch dir viel Spaß dann' sagte Loui. Ich merkte das was nicht mit ihr stimmt.

Wir gingen wieder rein und ich zog Loui hoch in ihr Zimmer.

Sie kicherte leicht ' Jetzt ist nicht heute Abend'

'Ich muss mit dir reden' sagte ich ernst und meine Stimme vertiefte sich.

Ihr blickt verändertere sich schlagartig und sie hatte Angst.

Ich stand vor mir und hatte ihre Hände ihrer Hosentasche.

'Hör zu, ich weiß ich hätte dir das viel früher sagen sollen, aber ich hatte einfach nie die Gelegenheit dafür. Weißt du noch an dem Tag wo ich richtig erschöpft bei dir war? Als du mich in ganzen Tag nicht erreichen konntest? '

Sie nickte.

'Also ich habe versucht die scheiß verdammte liste weg zu bekommen und der einzige weg war, das ich ihn jemanden übergebe der das Potenzial dafür hatte… und ja ich hab es Natt gegeben'

Ihre Augen öffneten sich weit und ihr wunderschöner Mund viel offen.

Sie wollte was sagen aber ich unterbrach sie ' Es tut mir leid dass ich nicht früher gesagt habe. Vergibst du mir? ' fragte ich und guckte zum Boden.

Ich spürte auf einmal ihre Hände an meiner Brust.

'Was sollen wir tun? Ich will nicht das Lory verletzt wird' sagte sie leise.

'Ich weniger' sagte ich seufzend.

Ich ging durch meine Haare und zog an den Enden dann packte ich sie an ihren schön gekurvten Hüften und zog sie näher an mich sodass ich ihr Atem in meinem Hals spürte. Sie biss sich auf die Lippe.

'Wir müssen es ihr sagen' sagte sie anschließend.

'Aber nicht jetzt' flüsterte ich und presste meine Lippen an ihre.





0

| Email this story Email this Novel | Add to reading list



Reviews

About | News | Contact | Your Account | TheNextBigWriter | Self Publishing | Advertise

© 2013 TheNextBigWriter, LLC. All Rights Reserved. Terms under which this service is provided to you. Privacy Policy.